Kürzlich konnte durch die Männer des Dienstagstreffs ein neues Insektenhotel aufgestellt werden. Hauptinitiator Roman Gasko plante und schuf das großartige „Hotel“ für unsere heimischen Insekten. Sein Nachbar Stefan Kickertz kümmerte sich um die Materialbeschaffung. Gemeinsam diskutierte man umfangreiche planerische Details bis hin zu den Kriterien für die Standortfrage. Mögliche Standorte wurden schließlich in einer ausgedehnten Ortsbegehung gesichtet. Schlussendlich fand der Standort „In der Mark“ unterhalb der ehemaligen Weinberge am Traumpfad die Zustimmung aller Beteiligten. Die südliche Ausrichtung zum Nettetal hin soll möglichst zahlreiche Insekten anlocken.

Roman Gasko zimmerte das Grundgerüst und die einzelnen Module des Hotels in seiner privaten Werkstatt. Bei allen verarbeiteten Materialien legte das Team stets größten Wert auf deren Umweltverträglichkeit und deren Eignung für die Insekten. Nach monatelangen Vorarbeiten war es dann soweit. Die Löcher für die Betonfundamente waren ausgehoben und das Transport- und Aufbauteam konnte loslegen. Mit vereinten Kräften unter Beachtung der Corona-Regeln wurde das Grundgerüst einbetoniert. Zum Einsatz kamen unser Gemeindefahrzeug mit Fahrer Joachim Dötsch, ein Traktorgespann von Stefan Wilbert, der Unimog von Stefan Kickertz und die stets helfenden Hände von Stefan Müller. Mit vereinten Kräften wurden anschließend die einzelnen Module ins Grundgerüst eingebaut und mit entsprechenden Naturalien für die Insekten gefüllt. Ein Hotel ohne Dach, nicht vortellbar. Was lag bei uns näher, als dies in Schiefer auszuführen. Gesagt, getan, für eine meisterliche Schieferdacheindeckung sorgte unser Fachmann für die Dachdeckerkunst Peter Schwarz. Zum Einsatz während der Bauphase „In der Mark“ kam auch die „blaue Kiste“. Sie verhinderte, dass es an der Baustelle zu trocken wurde.

Das gesamte Planungsteam hofft auf zahlreiche „Gäste“ in unserem Trimbser Insektenhotel. Sofern einige Angebote zur Einnistung nicht angenommen werden sollten wird in Zukunft nachgebessert.

Ein gelungenes großartiges Projekt, welches am Traumpfad schon für viel Interesse und Bewunderung gesorgt hat. Mein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, federführend Roman Gasko für die optimale Planung und Umsetzung, Stefan Wilbert für seine Unterstützung und die Zurverfügungstellung seines Grundstücks und allen Dienstagstrefflern für ein gut funktionierendes Miteinander. Mit der Errichtung dieses tollen Insektenhotels wird gleichzeitig auch eine Anforderung aus der Auftaktveranstaltung der Dorfmoderation umgesetzt.

Herzliche Grüße und bleiben sie weiterhin gesund!

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister

 

Bild (1) zeigt: Einbetoniertes Grundgerüst des Insektenhotels Trimbs „In der Mark“ am Traumpfad

Insektenhotel Trimbs 1

 

Bild (2) zeigt: „Insektenhotel Trimbs“ nach Fertigstellung mit allem was das Insektenherz wünscht (inkl. heimischer kunstvoller Dacheindeckung)

Insektenhotel Trimbs 2

Liebe Kinder, Jugendliche, Trimbserinnen und Trimbser,

herzlichen Dank für euer großartiges Mitmachen bei der Gestaltung des diesjährigen Martinsabends in Trimbs. Wir als Gemeinderat waren bei der Verteilung der Wecke an die Kinder und Jugendlichen begeistert von dem freundlichen Empfang, den strahlenden Kinderaugen und den selbstgebastelten Laternen an den Haustüren von Trimbs. Hier und da ertönte sogar das Martinslied. Zudem waren im gesamten Ort viele Häuser liebevoll mit Laternen, Kerzen und anderen Lichtern geschmückt. Die Kinder die im Vorfeld des Martinsabends ein Foto von ihren gebastelten Laternen an die Gemeinde geschickt hatten, durften sich über eine zusätzliche leckere Belohnung freuen. Alle eingereichten Bilder werden in einer Fotocollage zusammengestellt und im Fenster des Bürgerhauses ausgehangen. Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern, allen Kindern, Jugendlichen und allen Trimbserinnen und Trimbsern für die Mitgestaltung eines ungewöhnlichen Martinsabends. Danke für ihr Verständnis und ihre großartige Disziplin in unserem Heimatort in besonderen Zeiten. Bleiben sie gesund!    

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister  

 

Foto zeigt: Eingetütete Martinsweck zur Überbringung an den Haustüren von Trimbs

B163A551 AC3F 4C7B AB27 3BF60337023D

Liebe Kinder, Jugendliche, Mitbürgerinnen und Mitbürger von Trimbs,

leider fällt auch unser traditioneller Martinsabend mit Laternenumzug in diesem Jahr dem Coronavirus zum Opfer. Alle Martinsumzüge in der Verbandsgemeinde Maifeld wurden mit großem Bedauern seitens der Verantwortlichen abgesagt. Aufgrund der sich derzeit darstellenden Entwicklung konnte kein verantwortbares Konzept zur Durchführung des Martinsabends gefunden werden.

Um aber die Tradition ein wenig zu bewahren werden wir als Gemeinderat jedem Trimbser Kind und Jugendlichen den traditionellen Martinsweck am Freitag 06. November in der Zeit von 18:00 - 20:00 Uhr nach Hause bringen. Selbstverständlich findet die Übergabe unter den geltenden AHA-Regeln statt. 

Damit an diesem Abend unser Dorf dennoch in wunderschönem Laternenglanz erstrahlt, sollen alle Häuser mit Laternen, Kerzen und anderen Lichtern festlich geschmückt werden. Um die jährliche Bastelfreude der Kinder zu erhalten gibt es eine besondere Überraschung. Details hierzu sind im an alle Haushalte verteilten Handzettel „Trimbs informiert“ zu finden.

Das Coronavirus lässt uns nicht los. Deshalb, halten sie bitte weiterhin die derzeit geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen für sich selber aber auch für ihre Mitmenschen ein. Bleiben sie gesund!    

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister 

 

Foto zeigt: Darstellung der St. Martinslegende in der Filialkirche Trimbs von den Erzieherinnen und Kindern unserer Kindertagesstätte „Traumland“ Trimbs aus den vergangenen Jahren 

St Martin Trimbs

 

Kürzlich fand eine gemeinsame Alarmübung der Freiwilligen Feuerwehren von Trimbs und Welling in unserer Kindertagesstätte „Traumland“ in Trimbs statt. 

Es wurde ein Küchenbrand als Auslöser angenommen. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerehren rückten mit Blaulicht und unter Einsatzbedingungen an. Unsere Erzieherinnen evakuierten die Kinder und brachten sie zum vereinbarten Sammelpunkt. Die Kinder beobachten mit großem Interesse die Löscharbeiten, wobei die Arbeiten der Kameraden mit den Atemschutzgeräten besonders aufmerksam verfolgt wurden.

Nach der schnellen Löschung des Brandes durften die Kinder selbst an einer kleinen Löschpumpe üben. Die Besichtigung der Feuerwehrfahrzeuge war zum Abschluss der Übung für die meisten Kinder eine besondere Attraktion. In der finalen Manöverkritik zeigten sich Wehrführer Stefan Müller und KiTa-Leiterin Brigitte Dreiser mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden. Es wurde ein Besuch der Kinder im Feuerwehrgerätehaus vereinbart. 

Während der gesamten Alarmübung wurde stets auf die Einhaltung der Corona-Bedingungen geachtet. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für eine gelungene Präventiv-Maßnahme zum Schutz der Kinder und Erzieherinnen in unserer KiTa „Traumland“ Trimbs. 

 

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister 

 

Foto zeigt: Kinder und Erzieherinnen beobachten mit gebührendem Abstand die Löschübung der Feuerwehren Trimbs und Welling auf dem Außengelände in der KiTa „Traumland“ Trimbs 

 KiTa 2020 Fererwehrbung

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste,

ich weise darauf hin, dass das für den 03. Oktober 2020 geplante „3. Historische Weinfest“ in Trimbs leider aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht stattfinden kann. Im Namen der Organisatoren des Vereinsrings und der Ortsgemeinde Trimbs darf ich Sie alle herzlich grüßen. Wir hoffen, das bedeutende Ereignis im nächsten Jahr realisieren zu können. Übrigens, es gibt gerade wegen „Corona“ den Trimbser Obermark auch für zu Hause.

Bleiben Sie gesund!

Peter Schmitt

 

Im Außenbereich unserer Aufbahrungshalle am Friedhof wurde kürzlich eine kleine Naturstein-Skulptur durch die Männer des Dienstagstreffs aufgestellt. Der Stein war ursprünglich Teil einer Grabanlage. Er wurde leicht bearbeitet, so dass die biblische Darstellung erhalten blieb. Die Skulptur rundet vorerst die Maßnahmen am Eingangsbereich unseres Friedhofs ab. Im Rahmen der Arbeiten waren zwei größere Bäume entfernt worden, die mit ihren Wurzeln die Friedhofsmauer und die Zuwegung zunehmend beschädigten. Sie wurden durch zwei kleinere nicht so stark wurzelnde Bäume ersetzt. Dabei mussten auch die bestehenden Einfassungen der Baumbeete aufgenommen und wieder eingebaut werden. Auch die Lagerstelle für Erdaushub erhielt eine neue und praktikable Holzeinfassung. Allen an den Arbeiten Beteiligten gilt mein herzlicher Dank.

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister

 

 

Skulptur Friedhof Trimbs 

 

 

 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich weise darauf hin, dass das für 18./19.Juli 2020 geplante Feuerwehrfest unserer Löschgruppe Trimbs aufgrund der aktuellen Lage bedauerlicherweise nicht stattfinden kann. 

Unser Wehrführer Stefan Müller lässt Sie alle im Namen seiner Kameradinnen und Kameraden grüßen und wünscht weiterhin viel Gesundheit.

Peter Schmitt,

Ortsbürgermeister

 

Alles kommt in die Jahre und Reparaturen bzw. Ersatz wird von Nöten. So auch an der Miniatur-Nachbildung der ehemaligen Trimbser „Ollesmüll“. Das aus Holz bestehende Mühlrad am Miniatur-Nachbau hatte seine Schuldigkeit in den vergangenen Jahrzehnten getan und musste ersetzt werden. Udo Schweitzer vom Dienstagstreff sorgte mit seinen kreativen und handwerklichen Fähigkeiten für fachmännischen Ersatz. Danken möchte ich an dieser Stelle auch Hans-Josef Marx, insbesondere für seinen fachmännischen Einsatz bei der Restaurierung der zahlreichen Sitzbänke in Trimbs und um Trimbs herum.

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister

 

Ollesmll 2020

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.